Altbekannte Hochzeitstraditionen

Es läuten die Hochzeitsglocken!

Ihr ganz besonderer und einzigartiger Tag steht vor der Tür. Und so modern Hochzeiten heutzutage auch gefeiert werden, so dürfen altbekannte Hochzeitstraditionen nicht fehlen. Die sind nicht nur bei dem Brautpaar beliebt, sondern auch bei den Gästen gern gesehen. Ein paar der ältesten Traditionen haben wir noch einmal für euch zusammengefasst, dass sie auch ja nichts vergessen.

Polterabend

Dieser Abend wird meist ein paar Tage vor der Hochzeit ausgerichtet. Es geht darum Porzellan, Geschirr, Keramik,… kaputt zu werfen, so dass es ordentlich scheppert. Denn Scherben bringen Glück und mit diesem Brauch wird dem Brautpaar ein glückliches Eheleben gesichert, da das „Böse“ verjagt wurde.

Etwas Altes, Geliehenes, Neues und Blaues

Dieser Brauch gilt der Braut und  ist einer der ältesten Bräuche. Dabei soll sie am Tag der Hochzeit etwas Altes, Geliehenes, Neues und Blaues an sich tragen. Das Alte symbolisiert ihre Vergangenheit. Das Neue steht für den neuen Lebensabschnitt mit dem Partner/ der Partnerin. Das geliehene Stück soll möglichst von einer glücklich verheirateten Familie aus dem Verwandtenkreis stammen. Somit wird das Glück geborgt und auf das Ehepaar übertragen. Das Blaue, ist meist ein Strumpfband. Dabei steht die blaue Farbe für die Reinheit der Frau und die Treue zum Ehemann.

Der Brautvater bringt die Braut zum Altar

Somit wird symbolisiert, dass die Eltern ihr Kind in andere Hände geben.

Blumenkinder

Sie begleiten den Einzug der Braut und den Auszug des Brautpaares. Die Blumen locken mit ihrem Duft die Fruchtbarkeitsgöttin an.

Baumstamm zersägen nach der Trauung

Dies zeigt den Zusammenhalt, die Geduld und das Durchhaltevermögen des Brautpaares.

Brautstrauß werfen

Die Dame, die den Strauß fängt, wird laut Brauch die nächste Braut.

Anschnitt der Hochzeitstorte durch das Brautpaar

Hier wird genau beobachtet, wer die Hand beim gemeinsamen Anschneiden oben hat. Die Person hat laut Tradition in der Ehe „die Hosen an“.

Hochzeitstanz

Dieser symbolisiert die Verbindung und die Zusammengehörigkeit des Ehepaares.

Ob Sie ein paar dieser Traditionen und Bräuche mitmachen oder gar ganz sein lassen ist ihnen am Ende selbst überlassen. Denn Sie sollen sich an ihrem Tag wohlfühlen und das tun, worauf sie Lust haben. 

Ehepaar beim Hochzeitstanz